Der Einheitenkatalog – Richtig rechnen mit physikalischen Größen!

Das Rechnen mit unterschiedlichen physikalischen Größen erfordert Aufmerksamkeit. Es ist erforderlich die Daten mit Ihren physikalischen Einheiten so anzubieten, dass die mathematische Verrechnung zu physikalisch sinnvollen Ergebnissen führt. So wird beispielsweise eine Drehzahl mit der Einheit „U/min“ in die Winkelgeschwindigkeit „rad/s“ umzurechnen sein oder zwei unterschiedliche Längenmaße wie Meter und Zentimeter in ein einheitliches Maß.

Diese Arbeiten kann man eigenverantwortlich übernehmen oder es DIAdem überlassen. Für letzteres steht der Einheitenkatalog zur Verfügung.

DIAdem verwaltet Einheitensätze, physikalische Größen, Einheiten und Symbole. Einheitensätze enthalten physikalische Größen, die wiederum Einheiten mit einem oder mehreren Einheitensymbolen enthalten und bilden die Grundlage, um größenbasiert zu rechnen.

Einheitensätze und physikalische Größen im Einheitenkatalog

Einheiten und Symbole im Einheitenkatalog

Gängige und häufig benötigte Einheiten werden durch den Einheitenkatalog unterstützt. Er ist aber auch anwenderspezifisch erweiterbar. Die Einheit einer physikalischen Größe wird über die Dimension – bezogen auf die sieben Grundeinheiten des SI-Einheitensystems – bestimmt.  Diese sind Länge, Masse, Zeit, Stromstärke, Temperatur, Stoffmenge und Lichtstärke.

Existieren zu einer Einheit unterschiedliche Schreibweisen, beispielsweise bei der Fläche „m^2“ und „m*m“, lassen sich diese im Einheitenkatalog ergänzen. Dabei markiert das Häkchen in der Spalte „Aktiv“ die von DIAdem bevorzugte Schreibweise. Die Symbole für die Einheiten werden in der Kanaleigenschaft „Einheit“ gespeichert. Hier ist eine exakte Schreibweise relevant – es wird also zum Beispiel zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden!

Um DIAdem die Verantwortung zum richtigen Rechnen mit physikalischen Größen zu überlassen, muss das „größenbasierte Rechnen“ aktiviert werden – entweder im Modul ANALYSIS oder im Datenportal.

Jetzt berücksichtigt DIAdem die Einheiten des Kanals und verrechnet die Daten physikalisch richtig. Dazu wird – falls erforderlich – ein Kanal temporär im Hintergrund in die geeignete physikalische Dimension umgerechnet, ohne dass der Anwender hierbei eingreifen muss.

Übrigens, um die Einheit eines Kanals umzurechnen, können in ANALYSIS die beiden Funktionen, „Kanaleinheiten umrechnen“ und „Nach Einheitensatz umrechnen“ eingesetzt werden.

Viel Spaß beim Rechnen und

Carpe DIAdem

Author: Walter Rick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert